Pollen - was ist das überhaupt ?

Blütenpollen sind mikroskopisch gesehen kleine Körner, die sich in den Staubgefäßen von Blüten befinden. 
Die Bienen sammeln diese kleinen Körner zu tausenden an ihren Hinterbeinen, als so genannte "Pollenhöschen".

Der Blütenpollen dient den Bienen als grundlegende Nahrung zur Aufzucht ihrer Brut, da der Pollen viele wichtige Nährstoffe enthält. Durchschnittlich besteht er aus rund zwei bis drei Prozent Fettsäuren, drei bis fünf Prozent Vitaminen und Mineralstoffen, 30 bis 40 Prozent pflanzlichem Eiweiß und 50 bis 60 Prozent Kohlenhydraten. Zusätzlich enthält er wertvolle Antioxidantien, Antihistamine und freie Aminosäuren. Die bekanntesten Aminosäuren im Pollen sind Valin, Isoleucin, Leucin, Threonin, Methionin und Phenylalanin. Außerdem lassen sich im Pollen sehr viele Spurenelemente und Mineralstoffe nachweisen, wie etwa Schwefel, Kupfer, Jod, Phosphor, Kalium, Eisen, Magnesium, Kalzium, Silicium, Titan, Zink und Selen. Weiterhin sind viele Vitamine der B-Gruppe, wie Vitamin B12, B1, B2, B5 und B6, Nicotinsäure und Folsäure sowie Carotinoide enthalten.

Der winzige Blütenpollen ist also ein richtiges Powerpaket, denn kaum ein anderes Lebensmittel ist mit so vielen Nährstoffen in solcher Konzentration ausgestattet. 

Pollen schmeckt leicht süßlich und ist in Müsli oder Obstsalat ein echter Genuss. Probieren Sie es doch mal aus...

Sie erhalten Blütenpollen bei uns im 100g-Glas.